Durch Microblogs, insbesondere Twitter, können Informationen schneller verbreitet werden als jemals zuvor, das ist sicher. Welchen Effekt (oder als Kunstwort „Twitterfekt“) ein paar Tweets haben könenn zeigt meine Blogstatistik gerade eindrucksvoll: Lediglich drei Tweets zum letzten Blogbeitrag haben, die Besucherzahlen um den Faktor 7 gesteigert. An dieser Stelle ein kleines Dankeschön an @pori09 und an @brot146 für die Tweets🙂

Gerade mal drei Tweets reichten aus, um die Zugriffzahlen um den Faktor 7 zu steigern.

Ja, das beeindruckt schon, denn es war damit der verkehrsreichste Tag seit der Freigabe der ersten teachpress-Version auf wordpress.org. Bevor der Eine oder Andere fragt: Nein, es ist für mich kein Grund hier noch eine Twitter Anbindung zu schalten. Zum einen mag ich menschliche Schnittstellen lieber und zum anderen halte ich Microblogs in offenen Systemen immer noch für nur begrenzt sinnvoll. Gibt auch noch nen dritten Grund, aber den behalte ich lieber für mich😛