Wenn man so über den Campus läuft kommt einem manchmal die Frage in den Sinn: An was erkennt man das Studienfach eines Studenten. Wir wollen euch mal ein paar Beispiele dafür geben, an was man bestimmte Studentengruppen erkennen kann:

… einen Informatiker:

  • Er sitzt in der Vorlesung und wartet 10min auf eine Fähre in WoW.
  • Er beschreibt alles in Algorithmen.
  • Statt zu fragen formuliert er eine If-Then-Anweisung.

… einen Juristen:

  • Er braucht um eine Entscheidung zu treffen mehrere Jahre.
  • Er verklagt die Uni auf Schadensersatz wegen dem Ausfall von Vorlesungen.

… einen Maschinenbauer:

  • Er denkt er sei was Besseres.
  • Er zählt die Stunden bis zum nächstens Bier.
  • Er ist frauenfeindlich.

… einen Mathematiker:

  • Er berechnet dir den Speiseplan der Mensa über die Binomialverteilung.
  • Wenn du mit ihm über Wunder redest erzählt er dir die 7 Wunder der Mathematik.
  • Er beschreibt die Verminderung der Anzahl von Studenten die zur Vorlesung erscheinen anhand einer regressiv verlaufenden Funktion.

… einen Mechatroniker:

  • Er sitzt in der Vorlesung und schaut sich Filme an.
  • Er jammert immer über zu viele Prüfungen.
  • Er lästert über BWLer.

… einen Philosophen:

  • Er ist fast nie in der Uni.
  • Er findet für alles eine Ausrede.

… einen Physiker:

  • Er erklärt dir ein unbestimmtes System anhand des Tragens eines Bierkastens.
  • Er nennt sich selbst Hardcore-Wissenschaftler.

… einen Politologen:

  • Er ist immer dagegen.
  • Er ist gerne Chef.
  • Er glaubt er kenne Machiavelli persönlich.

… einen Pädagogen:

  • Er versucht dich zu erziehen.
  • Er erklärt das Fehlen von Studenten in Vorlesungen mit der unter den Studenten vorherrschenden Gruppendynamik.

… einen Wirtschaftsinformatiker:

  • Er weiß, dass Java nicht nur eine Insel ist.
  • Er bezeichnet sein Traumhaus mit "ARIS".
  • Er beschreibt alles in Prozessketten.
  • Er programmiert nicht selbst, sondern beschäftigt 3 Informatiker unter Androhung ihren WoW-Account zu sperren.
  • Wenn er selber programmiert entsteht immer eine "Null-Point-Exception".

… einen Wirtschaftwissenschaftler:

  • Er kennt immer jemanden der es kann.
  • Er versucht alles 3 mal und fragt dann jemanden der’s kann.
  • Er fragt dich warum Chuck Norris Haben in Soll buchen darf.