The Rocket hat es geschafft: Gestern Abend sicherte sich der 32-jährige den Sieg gegen Ali Carter mit 18:8. Ronnie holte sich damit seinen 3. WM-Titel und gehört somit nach Steven Hendry und Steve Davis zu den erfolgreichsten Snooker-Spielern der Neuzeit. Zudem holte er sich in dieser WM den Rekord für die meisten bei Turnieren der Maintour gespielten Maximum-Breaks. Das Finale selbst war nicht ganz so hochklassig wie die Halbfinals, da beide Kontrahenten relativ viele Fehler machten.
So damit beginnt wieder die snookerfreie Zeit, aber ich freu mich schonmal auf die nächste Saison.